Newsletter

Presseinformation, 12. August 2013

Mehr ursprünglicher Genuss mit Ulmer Spatz

Neu im Erfolgssortiment: die Hildegard-von-Bingen-Brötchen

Seit seiner Einführung 2012 gewinnt das Hildegard-von-Bingen-Brot von Ulmer Spatz sowohl bei Bäckern als auch Konsumenten zusehends an Beliebtheit. Grund genug für die Binger Brotspezialisten, ihr Erfolgskonzept um ein weiteres Produkt für Handwerksbäcker zu erweitern. Neu im Sortiment: das Hildegard-von-Bingen-Brötchen. Ebenso wie das gleichnamige Brot erfüllt es optimal den aktuellen Verbrauchertrend, denn Konsumenten sehnen sich in puncto Ernährung nach Echtheit, Ursprünglichkeit, Regionalität und Authentizität.

Mit dem Produkt können Handwerksbäcker ihre Auswahl an urigen Broten und Brötchen erweitern und so breitere Kundenschichten ansprechen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist dabei auch die prominente Namensgeberin: Der Neuzugang im Ulmer Spatz-Sortiment ist Teil der Hildegard-von-Bingen-Markenwelt. Dieses erfolgreiche Konzept mit seinen ursprünglichen Rezepturen basiert auf den Lehren der charis­matischen Ordensfrau, Heilkundlerin und Mystikerin Hildegard von Bingen (1098 – 1179), die bereits um den Zusammenhang zwischen ausgewogener Ernährung und innerem Wohlbefinden wusste.

Mit besten Zutaten wie den Urgetreiden Emmer, Einkorn und Dinkel erfüllen die dunklen, rustikalen Hildegard-von-Bingen-Brötchen die Sehnsucht der Kunden, sich etwas Gutes zu tun und „im Reinen mit sich selbst“ zu sein. Kürbiskernmehl, Buchweizen, Honig, Kräuter und eine geheime Gewürzmischung verleihen den Brötchen, wie auch schon den Broten, ein einzigartiges Geschmacksprofil. Die saftige Krume und die gute Rösche sorgen für traditionellen Brötchen-Genuss.

Flexible Rezepturen geben jedem Bäcker die Möglichkeit, seine Hildegard-von-Bingen-Brote und -Brötchen nach individuellen Vorstellungen herzustellen. Für den Endverbraucher ist das Gütesiegel des Hildegard-Forums Bingen ein zusätzlicher Qualitätsnachweis.

Für die Präsentation der Hildegard-von-Bingen-Gebäcke im Ladengeschäft hat Ulmer Spatz umfassende Werbemittel mit aufmerksamkeitsstarken Motiven entwickelt, vom Plakat über Angebotsstreifen bis hin zu Endverbraucher-Informationen. Unter www.baecker-werbeportal.de können Handwerksbäcker zudem individuelle Hildegard-von-Bingen-Werbemittel mit eigenem Namen und Logo erstellen.

Ihre Fragen zu den Hildegard-von-Bingen-Broten und -Brötchen aus dem „allesgute“-Sortiment beantworten gern die Verkaufsberater von MeisterMarken – Ulmer Spatz. Informationen gibt es außerdem bei der fachlichen Hotline unter
0800/418418-0
hotline.brot-broetchen@​csmbakerysolutions.com

Gehe zum „allesgute“-Produktsortiment
Unser Tipp: die Verkaufs-Aktion zu „Hildegard von Bingen Brötchen“

zurück zur Übersicht

 

Hildegard-von-Bingen-Brötchen
Inspiriert von den Lehren der Ordensfrau hat Ulmer Spatz das Hildegard-von-Bingen-Brötchen entwickelt. Unter dem Motto „Im Reinen mit sich selbst“ stehen die Gebäcke für das Wissen, Leib und Seele etwas Gutes zu tun.