Newsletter

Presseinformation, April 2011

Spezialbrötchen für die moderne Kälteführung

„allesgute anno Krüstchen“ und „Wikinger Brötchen“
von Ulmer Spatz jetzt mit neuer Rezeptur

Die richtige Kälteführung spielt bei der Brötchenherstellung eine wichtige Rolle. Der Bedarf an modernen Kälteführungskonzepten wird durch die wachsende Relevanz der Ladenbäckerei weiter vorangetrieben: Neben einer optimalen Belieferung und Lagerung der Teiglinge in der Filiale bieten moderne Führungen Handwerksbäckern die Möglichkeit, vor den Augen ihrer Kunden ganztägig frische Brötchen in Premiumqualität herzustellen. Bislang werden überwiegend Weizenkleingebäcke im Laden gebacken – jedoch steigt der Anspruch, Bäckereikunden auch frisch hergestellte Spezialbrötchen anzubieten. Ulmer Spatz hat deshalb zwei Produkte für Kleingebäcke überarbeitet und für die moderne Kälteführung optimiert.

Jetzt wurden die Rezepturen von „allesgute anno Krüstchen“ und „Wikinger Brötchen“ optimal auf die Anforderungen moderner Kälteführung abgestimmt – für noch bessere Qualität auch beim Ladenbacken. Beide Produkte überzeugen ab sofort durch

In den letzten Jahren haben sich für die Brötchenproduktion Kälteführungen mit Temperaturen im niedrigen Plusbereich von +2°C bis +5°C durchgesetzt. Sowohl „allesgute anno Krüstchen“ als auch „Wikinger Brötchen“ eignen sich optimal für eine Führung in diesem Temperaturbereich. Dadurch sind gute Standzeiten in der Filiale von 10 bis 14 Stunden gegeben und die Herstellung der Spezialbrötchen – ob Mehrkornkleingebäcke oder Brötchen mit Ölsaaten – wird besonders effizient und sicher. Fazit: Rund um die Uhr stets Spitzenqualität.

„allesgute anno Krüstchen“ – mit dem vollen Geschmack des Urweizens

Mit „allesgute anno Krüstchen“ entstehen abwechslungsreiche Mehrkornkleingebäcke mit Einkorn und Emmer nach handwerklicher Tradition. Dabei ist das Zusammenspiel der beiden Urweizenarten ausschlaggebend für den einzigartig urigen Geschmack und den besonderen Charakter der saftig-leckeren Gebäckspezialitäten. Vom klassischen „anno Krüstchen“ über „anno Kartoffelkrüstchen“ bis hin zum „anno Wurzelkrüstchen mit Apfelessig“ – Handwerksbäcker können ihre Kunden stets mit einer vielfältigen Auswahl uriger Spezialgebäcke überraschen und sich so gewinnbringend von ihren Wettbewerbern differenzieren.

„Wikinger Brötchen“ – urig und rustikal

Herzhaft-leckere Gebäckspezialitäten mit Ölsaaten entstehen mit „Wikinger Brötchen“. Dabei verleihen der hohe Anteil an Sonnenblumenkernen und Leinsaat sowie hochwertiger Malzextrakt den Gebäcken einen einzigartigen Charakter und Geschmack. Dank der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten können Handwerksbäcker mit „Wikinger Brötchen“ ihr Sortiment kostengünstig und rationell um eine ganze Palette rustikaler Spezialbrötchen erweitern und Kunden zum Wiederkommen ermuntern. Denn das besondere Aromaprofil, der kernige Biss und die lange Verzehrfrische lassen Verbraucher immer wieder auf die Wikinger Gebäcke zurückgreifen.

Ihre Fragen zu „allesgute anno Krüstchen“ und „Wikinger Brötchen“ sowie rund um die Kälteführung in der modernen Bäckerei beantworten gern die Verkaufsberater von MeisterMarken – Ulmer Spatz. Umfassende Informationen gibt es außerdem bei der Hotline.

Bäcker WerbeportalFür die individuelle Vermarktung Ihrer Spezialbrötchen bietet zudem das Bäcker-Werbeportal von MeisterMarken – Ulmer Spatz Ideen und umfangreiche Werbemittel.

Fachlicher Kundenservice
0800/418418-0
hotline.brot-broetchen@​csmbakerysolutions.com

Aktionsseite „allesgute anno Krüstchen“
Aktionsseite „Wikinger“
zurück zur Übersicht

 

alles gute Anno Krüstchen

Mit „allesgute anno Krüstchen“ von Ulmer Spatz entstehen abwechslungs­reiche Mehrkornkleingebäcke mit Einkorn und Emmer nach handwerklicher Tradition. Jetzt wurde die Rezeptur optimal auf die Anforderungen moderner Kälte abgestimmt.

alles gute Anno Krüstchen

Herzhaft-leckere Gebäckspezialitäten mit Ölsaaten entstehen mit „Wikinger Brötchen“ von Ulmer Spatz. Für noch bessere Qualität auch beim Ladenbacken sorgt ab sofort die neue Rezeptur.