Newsletter

Presseinformation, 28. Oktober 2011

Stollen-Zacharias: Die Sieger 2011

Verleihung des begehrten Branchenpreises auf der Südback

Vor zahlreichen Zuschauern wurde auf der Südback in Stuttgart zum 22. Mal der begehrte Branchenpreis „Stollen-Zacharias“ verliehen. Die Preisträger überzeugten mit kreativen PR- und Marketingkonzepten und großem Einsatz für das Image des handwerklichen Stollens.

Den ersten Preis im Stollen-Zacharias-Wettbewerb 2011 konnte in diesem Jahr erstmals Roman Wunderlich für Wunderlichs Backstuben aus Markneukirchen entgegennehmen. Die Plätze zwei und drei gingen an die Bäckerei & Konditorei Melzer aus Marienberg und die Konditorei & Bäckerei Günther aus Alsfeld.

Überreicht wurden die von MeisterMarken gestifteten Bronzeplastiken in einer feierlichen Zeremonie von Frank Breuer (Leiter Kundenzentrum MeisterMarken – Ulmer Spatz, Bingen), Johannes Schultheiß (Landesinnungsmeister des württembergischen Bäckerhandwerks), Holger Knieling (geschäftsführender Vorstand der Bäko-Zentrale Süddeutschland eG) und Klaus Nannt (Verkaufsdirektor MeisterMarken – Ulmer Spatz, Bingen).

Die Sieger 2011

1. Preis: Wunderlichs Backstuben

(Inhaber Roman Wunderlich)

Vogtländischer Spitzenstollen und Vogtländischer Grubenstollen mit Stollenfeuer

Gleich zwei innovative Stollenideen führten Wunderlichs Backstuben zum Sieg des Stollen-Zacharias 2011.

Der Vogtländische Spitzenstollen thematisiert das bekannteste Produkt des Vogtlandes, die Plauener Spitze. Das Plauener Spitzendeckchen ist dabei attraktives Verpackungselement und hochwertige Dekoration für die Kaffeetafel zugleich. Durch die Verbindung des Stollens mit dem international bekannten Produkt eröffneten sich für Roman Wunderlich und sein Team völlig neue Absatzwege. Zum einen konnten mehrere überregionale Textilhändler als Partner gewonnen werden. Zum anderen zeigte auch der internationale Handel, hierbei vor allem der japanische Markt, großes Interesse an dem Produkt.

Mit dem Vogtländischen Grubenstollen mit Stollenfeuer hat die Bäckerei das erfolgreiche Konzept des Grubenstollens weiter ausgebaut. Ziel von Bäckermeister Roman Wunderlich war hierbei, den bekannten Stollen weiter zu veredeln ohne dass er dabei seinen traditionellen Charakter verliert. Die Lösung hieß: Flambieren. Jeder Packung des Grubenstollen mit Stollenfeuer liegt ein Fläschchen Stollenfeuer-Likör bei, der vor dem Servieren in die gezuckerte Rinne des Stollens geträufelt und anschließend angezündet wird – ein sowohl geschmacklich als auch optisch außergewöhnliches Erlebnis. Das zeigen auch die Absatzzahlen: Die innovative Idee machte den Grubenstollen zur Nr. 1 im Stollengeschäft.

Die Einführung der beiden Produkte wurde jeweils mit dem Anschnitt eines 30-Meter-Riesenstollens vor Prominenz, Presse und mehreren Tausend Zuschauern gefeiert. Zudem sorgten zahlreiche Berichte und Werbung in verschiedenen Medien für hohe Verkaufszahlen der neuen Spezialitäten.

2. Preis: Bäckerei & Konditorei Melzer

(Inhaber Lothar Melzer)

Eroberung des deutschlandweiten Stollenmarktes mit neuem Design

Die Bäckerei & Konditorei Melzer hat es geschafft, mit einem neuen, konsequent umgesetzten Design auch den überregionalen Markt zu erobern und die Verkaufszahlen ihrer handwerklichen Stollen deutlich zu steigern.

Grundlage für das Konzept war die Entwicklung einer eigenen geschützten Marke: „Melzer – Die Marienberger Stollenmanufaktur“. Das Firmenlogo, zusammen mit weiteren Verpackungselementen wie einem Qualitätsversprechen und dem Siegel „handgefertigt“, schafft Vertrauen bei den Kunden und signalisiert den Anspruch der Bäckerei, handgefertigte und qualitativ hochwertige Stollen anzubieten.

Ein weiteres Element des Konzepts ist ein Farbsystem an den Kartons der verschiedenen Stollensorten, das bei der Orientierung hilft. Die allumfassende Umsetzung des Konzepts unter anderem auf Plakaten, Flyern und Verpackungen führte dazu, dass sich allein der Umsatz außerhalb des heimischen Verkaufsgebietes im Vergleich zu den Vorjahren mehr als verdoppelte.

3. Preis: Konditorei & Bäckerei Günther

(Inhaberin Birgit Günther)

Auf neuen Marketingwegen zum Stollenerfolg

Die Konditorei & Bäckerei Günther überzeugte mit einem umfassenden, konsequent umgesetzten Marketingkonzept zur Bekanntmachung neuer Stollenspezialitäten in der breiten Öffentlichkeit. Mit den neuen Kreationen sollten vor allem neue Zielgruppen angesprochen werden. So wurden unter anderem ein Stollen für Diabetiker und ein Nougatstollen für Kinder ins Programm aufgenommen.

Hauptaktion des Konzepts war ein Stollenprobiertag mit Stollencasting und Tag der offenen Backstube, der zuvor mit einer Pressekonferenz in der Bäckerei und einer großangelegten Flyerverteilung beworben wurde. Am Aktionstag konnten die Bäckereikunden verschiedene Stollenkreationen probieren und anschließend ihren Favoriten wählen. Als Anreiz zum Mitmachen lockten Gewinne wie ein Stollenbuffet oder Stollenspezialitäten der Bäckerei. Bei der Besichtigung der Backstube konnten die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich von der Qualität der handwerklichen Stollen überzeugen.

Mit dem Stollen-Zacharias werden Jahr für Jahr Bäckereien ausgezeichnet, die sich mit engagierter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie kreativen Marketingideen in besonderer Weise um das Image und den Abverkauf des Traditionsgebäcks der deutschen Weihnacht verdient gemacht haben.

Stiollen ZachariasBesuchen Sie auch unsere Website des Stollen-Zacharias,
dem Branchenpreis für das Backhandwerk rund um Stollen und Stollenvermarktung.
www.stollen-zacharias.de

Fachlicher Kundenservice

0800/418418-1
hotline.feinback@​csmbakerysolutions.com

zurück zur Übersicht

 

Stollen Zacharias 2010, die Sieger

Glückwünsche: Klaus Nannt (Verkaufsdirektor MeisterMarken – Ulmer Spatz, Bingen) (l.) und Johannes Schultheiß (Landesinnungsmeister des württembergischen Bäckerhandwerks) (r.) überreichen Jacqueline Wunderlich, Roman Wunderlich, Lothar Melzer, Cornelia Günther, Susan Seerig und Dr. Dieter Ritter (v.l.) den Stollen-Zacharias 2011.